Sicher-Heizen.de

Wärmepumpen Bauarten Vuilleumier- Wärmepumpe

Ebenfalls mit Erdgas betrieben wird die so genannte Vuilleumier- Wärmepumpe.
Diese Wärmepumpe arbeitet nach dem Prinzip eines thermisch angetriebenen regenerativen Gas-Kreisprozesses ähnlich dem Stirling-Prozess. Als Arbeitsmedium wird das umweltneutrale Inertgas Helium eingesetzt. Der Vuilleumier- Prozess beruht auf einem Patent, das 1918 in Amerika an Rudolph Vuilleumier erteilt wurde. Die Besonderheit des Prozesses beruht darauf, dass zwei Wärmequellen mit unterschiedlichem Temperaturniveau genutzt werden können. Der “Antrieb” des Kreisprozesses erfolgt über einen Gasbrenner, als zweite Wärmequelle wird über einen Wärmetauscher beispielsweise die Wärme der Außenluft erschlossen.

Selbst bei Außentemperaturen von minus 20 °C sind Vorlauftemperaturen
von 75 °C erreichbar. Somit kann die Vuilleumier- Wärmepumpe im Gebäudebestand eingesetzt werden. Je nach Systembedingungen sind an Versuchsanlagen Norm-Leistungszahlen (vergleichbar dem Norm- Nutzungsgrad bei Heizkesseln) bis zu 162% gemessen worden. Systeme, die sich derzeit in der Entwicklung befinden, zeigen, dass gegenüber der Gas-Brennwerttechnik Primärenergieeinsparungen bis zu 44 % realisierbar sind. Prinzipiell können Vuilleumier- Wärmepumpen für einen Leistungsbereich von 15 bis etwa 45 kW thermischer Leistung entwickelt werden, Prototypen zur Laborerprobung wurden bereits bis zu einer Leistung von 33 kW gebaut. Sofern die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmen, könnte die Weiterentwicklung bis zur Serienproduktion innerhalb von wenigen Jahren abgeschlossen werden. Energetisch stellt die Vuilleumier- Wärmepumpe im Vergleich mit Absorptions- und Kompressions- Wärmepumpe die günstigste Alternative dar.

Von Georg am 2.09.08 5:39 |

© 2000-2018 Sicher-Heizen.de GmbH, 39167 Irxleben, Gewerbestraße 6
Kontakt & Tel: 039204 - 878-0, Impressum & Sitemap, Datenschutz