Sicher-Heizen.de

Solartechnik Rahmendaten - Nutzbare Energie

Die durch einen Kollektor erzielbare Nutzenergie hängt von mehreren Faktoren ab. Einen wesentlichen Einfluss hat die richtige Einschätzung des zu deckenden Verbrauchs und die darauf abgestimmte Größe der Anlage. Auch die insgesamt zur Verfügung stehende Sonnenenergie ist von Bedeutung: Die verfügbare jährliche Einstrahlung liegt je nach Standort in Deutschland zwischen 900 und 1300 kWh/(m2*a). Im Jahresdurchschnitt werden in Deutschland ungefähr 1000 kWh pro m2 und Jahr eingestrahlt, was dem nergieinhalt von ca. 100 Litern Heizöl oder 100 m3 Erdgas entspricht. Weiterhin spielen Kollektortyp sowie Kollektorneigung und –ausrichtung eine wesentliche Rolle.

Für einen wirtschaftlichen Betrieb der Solaranlage ist außerdem eine sorgfältige Dimensionierung der Anlagenkomponenten erforderlich. Richtig ausgelegte Sonnenkollektoranlagen mit aufeinander abgestimmten Systemkomponenten können ca. 50 bis 60 des jährlichen Energiebedarfs für die Trinkwassererwärmung von Ein- und Zweifamilienwohnhäusern bereitstellen. Wird die Solaranlage auch für die Unterstützung der Gebäudeheizung eingesetzt, können zusätzlich Kosten eingespart werden. Im Niedrigenergiehaus können bis zu 35 des Gesamtenergiebedarfs für Trinkwassererwärmung und Heizung eingespart werden. Im Sommer kann teilweise ganz auf Zusatzwärme verzichtet werden. In den übrigen Monaten und zur Beheizung der Räume im Winter wird die Solaranlage durch eine zweite unabhängige Wärmequelle ergänzt – in der Regel ein Öl-/Gas-Niedertemperatur- Heizkessel oder besser noch, ein Brennwertkessel.

Von Georg am 15.10.08 11:07 |

© 2000-2018 Sicher-Heizen.de GmbH, 39167 Irxleben, Gewerbestraße 6
Kontakt & Tel: 039204 - 878-0, Impressum & Sitemap, Datenschutz