Sicher-Heizen.de

Photovoltaik Netzgekoppelte Anlagen - Langlebige Solarmodule

Mehrere Zellen des Photovoltaik- Moduls sind in Reihe geschaltet. Kommt es zur Verschattung einer Zelle, verhält sich diese Zelle wie ein ohmscher Widerstand, d. h. als Stromverbraucher. Das gesamte Feld kann nur noch soviel Strom liefern, wie durch die verschattete Zelle fließt. Diese erwärmt sich und kann beschädigt werden („hot spot“). „Hot- spot- Effekte“ müssen daher vermieden werden, um
– die Leistungsfähigkeit der Anlage nicht zu reduzieren
– eine Schädigung der abgeschatteten Zellen durch Überhitzung zu vermeiden.
Viessmann Photovoltaik-Module sind daher mit Bypass-Dioden ausgestattet. Wird eine Zellenreihe verschattet, wird die Bypass-Diode leitend und der Strom wird an der Zellenreihe vorbeigeleitet.

Von Georg am 21.01.09 13:25 |

© 2000-2018 Sicher-Heizen.de GmbH, 39167 Irxleben, Gewerbestraße 6
Kontakt & Tel: 039204 - 878-0, Impressum & Sitemap, Datenschutz