Sicher-Heizen.de

Photovoltaik Betrieb und Wartung

Photovoltaik ist eine sehr elegante und zuverlässige Art und Weise, elektrische Energie zu erzeugen. Das bedeutet aber nicht, dass man die Anlage nur installieren und dann „vergessen“ sollte. Dem Betreiber bleibt die Aufgabe, den ordnungsgemäßen Betrieb zu überwachen und die Energieerträge zu kontrollieren. Regelmäßige Kontrolle stellt sicher, dass die Anlage optimale Erträge liefert. Jede Kilowattstunde Ausfall bedeutet bares Geld, das verloren wäre.


Regelmäßige Kontrolle

Der Betreiber sollte zumindest einmal monatlich die Zählerstände und ggf. besondere Ereignisse (Wartungsarbeiten) festhalten und dokumentieren. Mindestens der monatliche Ertrag der Anlage ist dabei festzuhalten, denn er dient dazu, Störungen frühzeitig zu erkennen und nachvollziehen zu können. Die Ertragswerte einzelner Monate schwanken zwar von Jahr zu Jahr oft erheblich, doch wenn die Erträge in mehreren aufeinander folgenden Monaten deutlich unter den Vorjahreswerten liegen, kann ein Defekt vorliegen und die Anlage sollte von einem Fachmann überprüft werden. Zur Vereinfachung der Anlagenüberwachung stehen Ihnen verschiedene Kommunikationsmittel zur Verfügung, die von kleinen Tisch-Displays bis hin zu Web- Portalen reicht.

Wodurch wird der Anlagenertrag beeinflusst?

Solarzellen sind temperatursensibel: Wenn die Zelltemperatur steigt, sinkt die Leistungsausbeute und umgekehrt. Wärmestau unter den Modulen (z. B. bei der Dachintegration) kann die Leistungsfähigkeit der Anlage reduzieren. Zusätzliche Reinigung ist normalerweise nicht erforderlich, denn Regen wäscht die Glasoberflächen der Solarmodule sauber. Nur bei starker Verschmutzung, z. B. durch Russablagerungen, Vogelkot oder Blattansammlungen (Verschattung!) ist die Reinigung sinnvoll. Schnee rutscht bei Sonnenschein von der glatten Moduloberfläche ab. In besonders schneereichen Gebieten ist auf einen ausreichenden Anstellwinkel zu achten.


Wartung

Grundsätzlich sind Photovoltaik- Anlagen eine praktisch wartungsfreie Technik, weil die Energie ohne mechanische oder chemische sondern alleine durch elektrophysikalische Vorgänge gewonnen wird, also so gut wie verschleißfrei. Hilfsenergien sind ebenfalls unnötig. Alles was die Anlage benötigt, ist Tageslicht.

Von Georg am 31.03.09 11:26 |

© 2000-2018 Sicher-Heizen.de GmbH, 39167 Irxleben, Gewerbestraße 6
Kontakt & Tel: 039204 - 878-0, Impressum & Sitemap, Datenschutz