Sicher-Heizen.de

Heizungsmodernisierung Merkmale alter Heizkessel

Eine Altanlage weist in der Regel einige der folgenden Merkmale auf:
– Es handelt sich um einen Wechsel oder Umstellbrandkessel. Die Installation erfolgte oft in den Jahren der
Ölkrise, in denen aus Unsicherheit über die zukünftige Energieversorgung die Umstellmöglichkeit auf feste
Brennstoffe vorgesehen war.
– Der Heizkessel wird mit konstanter Kesselwassertemperatur von mehr als 70°C betrieben.
– Heizkessel, Warmwasserspeicher und Armaturen weisen nur eine geringe Wärmedämmung auf, so dass
der Aufstellungsraum durch Strahlungsverluste aufgeheizt wird.
- Neben hohen Strahlungsverlusten weist der Heizkessel auch hohe Abgasverluste auf. Die
Abgastemperatur liegt häufig über 200°C.
– Der Heizkessel ist überdimensioniert. Dies kann sowohl aus einer groszugigen Auslegung beim Einbau
resultieren als auch aus zwischenzeitlich durchgeführten Wärmedamm-Maßnahmen am Gebäude.
– Die Anlage weist nur eine einfache Steuerung auf, ein Witterungsgeführter Betrieb mit programmierbaren
Absenkphasen und Zeitweiser Abschaltung der Pumpen (Stromeinsparung) ist nicht vorgesehen.



Nutzungsgrad alter Heizkessel

Heizkessel mit diesen Merkmalen erreichen durchschnittlich Jahres- Nutzungsgrade zwischen 60 und 70%. Dies liegt neben den hohen Abgasverlusten vor allem an den hohe Bereitschaftsverlusten, die durch die Wärmeabstrahlung über die Kesseloberfläche entstehen.


Auslastung alter Heizkessel

Der Anteil der Bereitschaftsverluste wird umso größer, je geringer die Jahres-Auslastung des Heizkessels ist. Und gerade bei Altanlagen ist die Auslastung häufig sehr gering, weil die Heizkessel bis zu dreifach überdimensioniert sind und dementsprechend geringe Brennerlaufzeiten aufweisen. Typische Auslastungen liegen für altere Heizkessel bei 10 bis 15%, entsprechend hoch ist der Verlustanteil wahrend der Bereitschaftszeiten.


Alte Heizkessel in modernisierten Häusern

Werden am Gebäude nachträglich Wärmedamm-Maßnahmen durchgeführt, so wird die Heizlast weiter gesenkt. Damit sinkt auch die Auslastung der Heizungsanlage. Bei alten Heizkesseln führt dies dazu, dass der dadurch ansteigende Anteil der Bereitschaftsverluste den Einspareffekt der Wärmedämmung teilweise wieder aufzehrt.

Von Georg am 4.02.09 11:17 |

© 2000-2018 Sicher-Heizen.de GmbH, 39167 Irxleben, Gewerbestraße 6
Kontakt & Tel: 039204 - 878-0, Impressum & Sitemap, Datenschutz