Sicher-Heizen.de

Heiztechnik für Neubauten Wärme aus der Natur - Sonnenkollektoren

In unseren Breiten liegt die Solarstrahlung, also die Summe aus direkter und diffuser Sonnenstrahlung, unter optimalen Bedingungen bei max. 1,0 kW/m². Sonnenkollektoren können diese Energie auffangen und bis zu 75% der Solarstrahlung in Wärme umsetzen. Ein Solarsystem aus abgestimmten Komponenten kann 50 bis 60% des jährlichen Energiebedarfs zur Trinkwassererwärmung von Ein und Zweifamilienhäusern decken. In den Sommermonaten reicht die Sonnenenergie sogar aus, um die Trinkwassererwärmung vollständig zu übernehmen. Der Heizkessel schaltet sich ab. Wenn Sie das Thema der Sonnenkollektoren näher beschäftigt schauen Sie doch einmal in unserm Archiv nach dem Thema Solartechnik nach. Dort werden Sie viele Informationen über die Bauarten, Regelung für Solaranlagen, Bivalente Speicher- Wasserwärmer, Auslegung einer Solaranlage, Kollektorgröße, Ausrichtung einer Solaranlage, Wirtschaftlichkeit und Ökologie finden.

Bauarten

Für die Ausstattung eines Ein- oder Mehrfamilienwohnhauses werden Flach- oder Vakuum-Röhrenkollektoren eingesetzt. Das Funktionsprinzip ist im Wesentlichen bei allen Varianten identisch. Sonnenstrahlung trifft auf eine selektiv wirkende Absorberschicht, die möglichst viel dieser Strahlung in Wärme umwandelt. Ein Wärmeträgermedium (Wasser- Frostschutz-Gemisch) kühlt den Absorber und transportiert die gewonnene Wärme zum Speicher- Wassererwärmer.


Regelung für Solaranlagen

Eine Anlage zur Nutzung der Sonnenenergie kann ihre volle Wirkung und eine lange Nutzungsdauer nur mit einer speziell angepassten Regelung entfalten. Eine Solarregelung mit Temperatursensoren misst die Kollektor- und Speichertemperatur und schaltet, wenn die Kollektortemperatur um einen eingestellten Differenzwert höher ist als die Speichertemperatur, eine Umwälzpumpe ein. Dadurch wird das Wärmeträgermedium im geschlossenen Kreislauf umgewälzt und der Speicher- Wassererwärmer erwärmt. In der Pumpstation sind Sicherheitsvorrichtungen wie das Sicherheitsventil integriert und das Ausdehnungsgefäß kann angeschlossen werden.

Von Georg am 24.04.09 11:44 |

© 2000-2018 Sicher-Heizen.de GmbH, 39167 Irxleben, Gewerbestraße 6
Kontakt & Tel: 039204 - 878-0, Impressum & Sitemap, Datenschutz