Sicher-Heizen.de

EnEV Grundlagen - Die Berechnung der Anlagenaufwandszahl Diagrammverfahren

Um den Planern bei der Anlagenauswahl die Arbeit zu erleichtern, geben die DIN V 4701 Teil 10 sowie das Beiblatt 1 zur Norm für ausgewählte Anlagenschemata in Abhängigkeit von der Nutzfläche AN und dem Heizwärmebedarf qh Diagramme vor, aus denen die Anlagenaufwandszahl ep (einschließlich aller Verluste) direkt abgelesen werden kann. Im Bild ist ein Beispiel für ein Gebäude mit 150 m2 Nutzfläche und einem Heizwärmebedarf von 70 kWh/(m²• a) eingezeichnet. Aus dem Diagramm ergibt sich direkt eine Anlagenaufwandszahl eP von 1,73. Dieser Wert gilt für einen Niedertemperatur-Heizkessel (70/55°C) mit zentraler Trinkwassererwärmung (mit Zirkulation), beides außerhalb der thermischen Hülle aufgestellt, sowie außerhalb der thermischen Hülle verlegte horizontale und innerhalb installierte vertikale Verteilung mit Radiatorenheizkörpern und Thermostatventilen (Xp = 1 K). Das Ergebnis gilt ausschließlich für die oben beschriebene Anlage. Neben den Komponenten sind auch die Systemtemperatur, die Verlege art der Verteilleitungen etc. vorgegeben und können nicht frei gewählt werden. Die in Diagrammen erfassten 71 Anlagenschemen decken zwar viele Anwendungen ab, aber es sind nicht alle denkbaren Anlagenkonfigurationen hinterlegt.

Von Georg am 16.02.09 13:56 |

© 2000-2018 Sicher-Heizen.de GmbH, 39167 Irxleben, Gewerbestraße 6
Kontakt & Tel: 039204 - 878-0, Impressum & Sitemap, Datenschutz