Sicher-Heizen.de

EnEV Grundlagen – Der Berechnungsweg für den Primärenergienachweis

1. Ermittlung des A/Ve- Verhältnisses
2. Berechnung des maximal zulässigen Primärenergiebedarfs qP,zul
3. Berechnung des Jahres-Heizwärmebedarfs nach DIN 4108 Teil 6 für den ausgewählten Wärmedämmstandard qh
4. Berücksichtigung der Warmwasserbereitung bei Wohngebäuden, Festwert qtw = 12,5 kWh/(m²•a) übernehmen
5. Ermittlung der anlagenspezifischen Aufwandszahl ep nach DIN 4701 Teil 10 für die ausgewählte Heizsystemtechnik
6. Überprüfung, ob die notwendige Primärenergie geringer ist als die zulässige gemäß Schritt 2. Wenn nein:
– Verbesserung des Wärmedämmstandards und damit Senkung des Jahres-Heizwärmebedarfs
oder
- Auswahl einer Heizungsanlagen-Systemtechnik mit geringer Aufwandszahl


Alle einzelnen Berechnungspunkte werden in den nächsten Artikeln genauer erklärt.

Von Georg am 19.02.09 15:51 |

© 2000-2018 Sicher-Heizen.de GmbH, 39167 Irxleben, Gewerbestraße 6
Kontakt & Tel: 039204 - 878-0, Impressum & Sitemap, Datenschutz