Sicher-Heizen.de

Änderungen bei dem KfW-Pumpenförderungsantrag

Seit dem April 2009 gibt das KfW-Sonderprogramm 431 zur Sonderförderung Energieeffizienter Sanierung. Bislang konnte man so seine alte Heizungs- und Trinkwasserzirkulationspumpe gegen eine Hocheffizienzpumpe mit 25% Einsparung, einbauen lassen. So ist es möglich mindestens 100€ oder 25% der Gesamtkosten erstattet zubekommen. Allerdings hat sich dies am 01.04.2010 geändert, Zuschüsse für unter 150€ werden nicht mehr ausgezahlt. So kann man von einer reinen Pumpenprämie nicht mehr sprechen, sondern man muss um die Prämie in Anspruch nehmen zu können in eine Komplettanlage investieren. Gefördert werden Maßnahmen an Wohngebäuden, nicht aber an Ferien- und Wochenendhäusern. Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Wohnungsunternehmen, Gemeinden, Kreise, Gemeindeverbände so wie sonstige Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts. Wer also einen Austausch seiner Heizungspumpe plant sollte dies noch schnell tun, den ab dem 1.April wird nur noch ein Gesamtpaket, bestehend aus Heizungscheck, hydraulischem Abgleich und neuer Hocheffizienz-Heizungspumpe gefördert.

Als Vorraussetzungen für eine Förderung sind außerdem noch folgende Punkte zu nennen. Der Wärmeerzeuger der Bestandsanlage muss vor dem 01.01.2005 installiert, mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen beschickt und entweder ein Niedertemperatur- oder ein Brennwertkessel sein. Außerdem müssen der hydraulische Abgleich durchgeführt und alle aufgrund einer Analyse durch einen Fachunternehmer erforderlichen Maßnahme zur Verbesserung der Energieeffizienz des gesamten Heizsystem umsetzt werden. Eine weitere Neuerung des KfW-Heizungsförderungsprogramms ist das man ebenfalls seit dem 1.April 2010 einen Antrag nur noch per Online-Formular stellen kann. Dies können Sie direkt über die Webseite der KfW-Bankengruppe tun.

Von Georg am 16.03.10 11:38 | | Kommentare (0) | TrackBacks (0)

Kommentare und verweisende Webseiten

Folgende Einträge anderer Blogs beziehen sich auf den Eintrag: Änderungen bei dem KfW-Pumpenförderungsantrag
mit der TrackBack-URL: http://www.baederexperte.de/cgi-bin/m4/mt-tb.cgi/330

Schreiben Sie uns bitte!

© 2000-2007 Sicher-Heizen.de GmbH, 39167 Irxleben, Gewerbestraße 6
Kontakt & Tel: 039204 - 878-0, Impressum & Sitemap